Staub putzen

Huhu,

lang ist es her seitdem ich hier geschrieben habe. Und meine Güte, die MA liegt schon lange hinter mir und mein Master damit auch. Naja, so lang jetzt auch nicht, aber es sind schon fast 9 Monat (oder auch schon 9).

Seit dem Abschluss arbeite ich erst einmal wieder und habe jetzt mit meiner Ausbildung angefangen.

Leider ist meine to Do Liste wie immer mega lang und ich muss auch wieder Regelmäßigkeit schaffen:

  • Haushalt
  • Sport (gaaanz wichtig) (besteht mittlerweile aus Kampfkunst und Fitnessstudio)
  • Lernen für die Ausbildung
  • allerlei magisches

wer Vorschläge hat für die Schaffung von Regelmäßigkeit im Schichtdienst, immer her damit *g*

Cu Nore

Kurze Pause und ein Blogbeitrag

Hallo ihr,

jetzt ist schon wieder einige Zeit vergangen und ich gebe euch mal einen kurzen Überblick darüber was so passiert oder nicht passiert ist.

Ich habe es geschafft, meine Masterarbeit anzumelden und die Kodierungen soweit zu machen, wie es gefordert war (mal sehen ob da noch mehr hinzu kommt). Ansonsten habe ich heute endlich meinen ersten Schreibtag und komme mehr oder weniger schleppend voran. Ja, ich wäre gern schon viel weiter. Vor allem habe ich noch die Frage, ob meine Arbeit jetzt mit Statistik ist oder relativ ohne und nur Literaturarbeit…habe da irgendwie noch keine Antwort zu und werde morgen mal nachfragen. Ich fühle mich gerade so dumm….

Ich war beim Friseur und hoffentlich kann ich morgen Bewerbungsfotos machen lassen. Dann kann ich mich auch endlich bewerben und hoffentlich kommt dabei ein schöner Job rum 🙂

Ansonsten habe ich bisher 4 von 6 Vorlesungsterminen nachgearbeitet und denke, dass ich damit diese Woche auch fertig werde und somit fällt schon mal ein ganzen Batzen an Arbeit weg.

Spirituell hab ich nichts geschafft und werde ich bestimmt auch momentan eher weniger schaffen.

Cu Nore

Die Woche ist fast rum

Huhu ihr Lieben,

ja, eine Woche ist fast wieder rum und Pfingsten (und Arbeiten) steht an.

Geschafft habe ich weniger, als ich mir wünschen würde, aber ein wenig schon:

  • Wäsche gewaschen
  • Küche geputzt
  • gesaugt
  • Videoverzeichnis für Masterarbeit erstellt (hab nun meinen Themenanteil geklärt *freu*)
  • Dienstbesprechung und Fortbildung
  • Seelenverträge (das Buch) gelesen
  • gerade lese ich: „Das verborgene Ich“
  • ein Masterarbeitstreffen gehabt
  • etwas an der Präsentation gearbeitet

Morgen hoffe ich, auch Literatur und Anfänge für meine Masterarbeit bzw. weiter was für die Präsentation zu machen. Und ich treffe mich mit meiner Familie 🙂

Cu Nore

Neuer Tag, neues Programm

Huhu,

tja, 11 Uhr Treffen für die Masterarbeit? oder auch nicht. Eine Dozentin war krank und leider wurde uns dann erst um 11:30 gesagt, dass Treffen ausfällt. Also wieder unverrichteter Dinge nach Hause. Dafür habe ich dann aber schon angefangen die Wäsche zu waschen und zu kochen.

Dann war Kolloquium und ich muss Anfang Juni präsentieren. Dann hab ich es wenigstens hinter mir *g*

Heute dann noch geschaft:

– Bad putzen
– Wohnzimmer geputzt
– gesaugt und gewischt
– Wäsche weiter gewaschen (zwei Fuhren fehlen noch)

und mein Freund möchte, dass ich schon was schreibe, recht hat er damit, aber ich bin faul. *seufz*
Mal sehen, vll schaff ich es am Donnerstag schon mit einem Teil der Theorie anzufangen.

Cu Nore

Was ist aktuell so los?

Huhu,

ich dachte mir, um den Blog nicht ganz einschlafen zu lassen und euch mal wieder an meinem Leben teilhaben zu lassen, gibt es (vll wöchentlich? mal sehen) immer mal wieder Statusberichte und wenn ich was größeres zu erzählen habe, dann das natürlich auch.

Also, was habe ich heute so gemacht? und vor allem die letzten Tage?

Am Donnerstag 30.4. bin ich auf ein Forentreffen gefahren und erst gestern wiedergekommen. Ein Bericht dazu wird wahrscheinlich folgen (vor allem, wenn ich ein paar Bilder hochladen kann).

Heute stand ein Powertag für meine Masterarbeit an, weil ich ja am 30.4. schon verplant war und eben nicht, mal eben spontan doch Zeit hatte (tja, wenn Dozenten erst Mittwochs nachmittags sagen, man solle doch kodieren am nächsten Tag, dann kann das halt zu knapp sein.).

Ich habe also heute 7 Stunden lang zwei Module (mit mehreren Videoabschnitten) kodiert und eingetragen, Mittag gegessen und jetzt werd ich gleich zum TaiChi gehen 🙂

Heut abend stehen dann noch Bad putzen, Schwänechat und evntl. Runenchat (Thema aktuell: Berkana) an.

Cu Nore

Entwicklung

Huhu,

eine Weile habe ich schon nicht mehr gepostet, auch jetzt wird es nur eine kleine Zusammenfassung. Klausuren und Masterarbeit gehen gerade vor allem anderen.

Ich arbeite weiter an den Schwänen und meinem Druidenkurs, aber wegen s.o. eher spärlich.

Ansonsten schaue ich gerade, was so zu mir kommt. Unter anderem ein schönes Imbolcritual mit Freundinnen (schade, dass andere die sonst dabei sind, nicht dabei waren).

Ich arbeite noch weiter fleißig daran, meinen Konsum einzuengen (was Internet und Fernsehn angeht), schaff es aber immer noch nicht in der Menge, wie ich es mir wünschen würde.

Ach ja und ich bin neuerdings positiv für allerlei Allergien getestet worden, was jetzt auch wieder Zeit frisst, da ich meine Wohnung deshalb gerade „entstaube“, hoffe, dass es morgen geschafft ist (da kommt meine Familie um mir zu helfen).

Joa, also für die nächsten drei Wochen ist das Ziel: Klausuren schaffen und mehr Zeit für Masterarbeit haben.

Cu Nore

Ohje…schon wieder soviel Zeit vergangen

Huhu alle miteinander,

hier mal wieder einen meiner Statusbeiträge *g*, da ich nen Monat lang nichts mehr geschrieben habe.

Ich hab endlich wieder etwas Geld zum Leben, wodurch ich mich jetzt im letzten Monat und auch diesen Monat wieder intensiv mit meinem Studium auseinander setzten kann, ohne Gedanken an das Finanzielle zu haben.

Jetzt im Februar stehen wieder Klausuren an und seit heute habe ich mein erstes Praktikum für den Master *freufreu*
Also wird der Februar und der März auch wieder sehr voll sein. Ich hoffe aber, trotzdem Zeit für spirituelles zu finden und habe auch einige Taten vor – Schwäne und Druidentum vor allem.

Auch habe ich bei einigen z.B: Yggdrasil und Natturadottir die Challenge „fit-im-Februar“ gefunden. Schade, dass nur noch diese Woche, dreimal die Woche BaGua Zhang ist, aber ich werd versuchen jeden Tag mit dem Fahrrad zum Praktikum zu fahren und dann halt einmal die Woche BaGua Zhang zu machen, vll klappt es auch endlich mal, dass ich außerhalb des Trainings übe. Im Januar hat das nämlich leider nicht geklappt.

So, ich denke, das reicht als Pläne für den Februar / März ….. hoffentlich nicht wieder zu viel. Denn ich sprüh gerade mal wieder über von Ideen. z.B. freu ich mich auch darauf, eine eigene Druidenarbeitsgruppe / Seedgroup bald zu starten. 🙂

Bis dahin…
Cu Nore

YulzauberWichteln: auspacken!

Huhu,

dieses Yule habe ich beim YulezauberWichteln mitgemacht.

Ich wurde von Fr. Momo bewichtelt und habe super viele schöne selbstgemachte Sachen bekommen:

@Amala: ich hab auch direkt morgens früh ausgepackt! *gg*

@Fr.Momo: vielen Dank für die tollen Sachen 🙂 lustigerweise kam das Deo sehr passend, da ich am Vortag vergessen hatte, mir neues zu kaufen *gg*

DSC_0008 DSC_0009

 

 

 

 

 

 

 

Die Süßigkeiten sind schon weg *gg*

Cu Nore

Freizeit

Huhu,

lang ist es schon wieder her, dass ich gebloggt habe, daher wollte ich euch mal kurz einen kleinen Statusbeitrag schicken.

Ich habe jetzt zwei Wochen Freizeit hinter mir, wobei ich eine Woche lang im Sportcamp war und dort weiter BaGua Zhang gelernt habe. Was mich echt gefreut hat und es hat soviel Spaß gemacht, obwohl wir fast jeden Tag dreimal Training hatten.

Hier mal eine Kurzzusammenfassung vom Sportcamp:

10.08.2013
– nach wenig Schlaf geht es um 10 Uhr dann los (eigentlich wollten wir um 9:15 los, aber die Transporter waren noch nicht da)
– wir fuhren ca. 4 1/2 Stunden und hatten nur leichten Stau
– Ankunft in Scharbeutz um 14:30 rum und dann warten auf die Zimmerzuteilung
– dann wurde noch schnell die Gegend erkundet und Orgaplanung gemacht
– um 18:30 gab es dann warmes Abendessen
– und um 20 Uhr dann das erste Training, was so als erstes Training der Woche wie eine normale Trainingseinheit ablief, nur das wir halt 4 Gruppen in einer Sporthalle waren
– teilgenommen haben die Gruppen Tai Chi, Tai Chi Schwert, BaGua Zhang (meine Sportart) und Xingy BaGua

11.08.2013
– wah, Wecker klingelt echt früh, aber erstaunlich gut gehts aus dem Bett
– schnell Joggingschuhe und Bekleidung an und dann treffen mit der Gruppe um 6 Uhr vor der Jugendherberge
– Entwarnung für mich: es wird auch ne Walking Gruppe eingerichtet und so gehen wir als erste Richtung Strand los und die Jogginggruppe wärmt sich noch auf
– nach ca. 15min kommen wir am Steg/ der Brücke an und dort begrüßen wir die Sonne mit den „6 heilenden Lauten“ und „Energiearbeit“ (jaha, wir holen Energie von der Erde und dem Himmel und vereinen es in unserem Dantiem (schreibt man das so?))
– dann Spaziergang zurück zur Jugendherberge und in die Sporthalle
– noch eine Stunde Training
– hier machen wir zuerst nur die Grundübungen zum BaGua, die wir schon kennen und machen meditatives Kreisgehen
– 8 Uhr, schnell umziehen, waschen (duschen klappt nicht, da wir zu 6 im Zimmer sind und wir uns noch nicht eingespielt haben, wer wann duschen gehen kann)
– 8:30 Uhr gibt es Frühstück, wir können mehrmals hingehen und bekommen ein reichliches Lunchpaket gestellt
– noch einmal die Info, dass sich der Tag wegen der Benutztung der Sporthalle von einer anderen Sporgruppe verschiebt
– was für uns bedeutet statt um 12 Uhr, haben wir um 14 Uhr Training und statt um 16 Uhr haben wir um 20 Uhr Training
– wir treffen uns am Strand, genießen das Wetter, spielen Säckchen fangen ( wir nehmen ein Säckchen das geworfen wird so gleitend auf, dass wir in der Energie sind und in diesem Schwung das Säckchen weiter werfen, also nicht stoppen, sondern immer weiter)
– diesmal beginnen wir das Training damit, eine neue Form zu beginnen. Sie nennt sich der Adler, sehr cool, die Form ist klasse
– leider packt mich der Meister zu den Anfängern, ok, hat auch seinen Sinn, ich brauch immer sehr lang um eine Form oder eine Bewegung zu können
– dann gibts um 18:30 wieder Abendessen (warm) und dann gleich wieder Training

12.08.2013
– auch wieder um 6 Uhr Walken oder Joggen, diesmal versuche ich das Joggen, schaff es auch, aber nur unter großen Mühen, mein Fazit: wieder walken *g*
– dann Training und danach Frühstück
– dieser Tag ist nicht verschoben, also um 12 Uhr Training am Strand mit Aufwärmrunden udn ich glaub, hier hab ich mich dann beim Laufen gegen den Sand meine Kapsel verletzt (ja, weiß jetzt ist ein Kapselanriss im linken Fuß, darf aber schön weiter Sport machen, soll nur so oft wie möglich meinen Fuß schonen :) )
– in den Pausen erkunden wir die Gegend und finden eine Eisdiele, die sogar Lakritzeis verkauft *mjam*
– 16 Uhr dann wieder Training bis 18 Uhr
– Abendessen

13.08.2013
– Walken
– Training
– Frühstück
– Pause: genutzt um Postkarten und nen Brief zu schreiben
– Training
– Lunchpaket und Säckchen werfen am Strand
– Theorieblock 1: Fragen an unseren Meister, war sehr spannend, hat viell über Taoismus erzählt
– Abendessen
– Theorieblock 2: bis 22:30 gemeinsames chillen

14.08.2013
– Walken
– Training
– Frühstück
– Pause: Briefe weggebracht
– Training
– Freier Nachmittag mit Spaziergang, Säckchen und schwimmen im Meer verbracht
– Abends: gemeinsames chillen

15.08.2013
– Walken
– Training
– Frühstück
– Pause: Packen
– Training
– Lunchpaket, Strand
– Training
– Abend: Grillparty

16.08.2013
– Walken
– Training
– Frühstück
– Rückfahrt

Einziger Wehrmutstropfen: ich habe mir einen Kapselanriss zugezogen, soll meinen Fuß so oft wie möglich schonen. Aber tut kaum noch weh und Sport machen darf ich auch 🙂 also alles nicht ganz so tragisch.

Ansonsten ist mir gerade ziemlich langweilig, da ich Schwierigkeiten damit habe, einfach was anzufangen (genug zu tun gäbe es wie: „Die 12 wilden Schwäne“, „Wege zu den Alten Göttern“, „Seelenpfade“ und weitere Aktionen 🙂

Und dann habe ich diese Woche zum Teil damit verbracht, meine Gegenwart zu unterstützen, da ich kein BaföG mehr bekomme und ich nur einen 400€ Job habe, steht jetzt Arbeitsamt an und die Suche nach einer Möglichkeit einen neuen Job anzunehmen (und die Frage, wie und ob ich den alten Job wann kündigen kann, da ich schon lange dabei bin, kann es sein, dass ich erst in 6 Monaten aus dem Job raus bin, aber bis dahin könnte ich mich auch schon wieder auf Masterplätze für das Sommersemester beworben haben….aber ich hoffe noch immer auf das Losverfahren und einen Studiumsbeginn im Oktober/November).

Alles sehr in der Schwebe gerade 🙂

Cu Nore