Reaktivierung – Fernsehkonsum

huhu,

durch meine vielen Projekte ist mir mal wieder klar geworden, wieviel Zeit ich damit verplemper, vor dem Fernseher zu sitzen und im Internet zu sein.

Daher geh ich jetzt ein paar Fragen zum Fernsehkonsum durch und schaue mal, wie ich meinen Konsum anpassen kann, so das ich wieder mehr Zeit für Projekte und  Uni und vor allem einfach für mich selbst habe und auch hoffentlich die nötige Motivation.

Warum schaue ich fern? – vor allem zum Abschalten, einfach berieseln lassen. Sehr selten noch zur Informationsfindung, so wie früher…da gabs viele Wissenssendungen.

Was schau ich denn so? – Krimis, Fantasy und zwar in Serienform. Selten mal nen schönen Film.

Wieviel schau ich so? – ne Menge, ich glaub, ich komm bestimmt auf die statistischen 3 Std. am Tag, hängt aber auch davon ab, wieviel eh am Tag los ist. Mittwochs z.B. sind es vll nur 20min, da ich den ganzen Tag und Abends andere Sachen vor habe.

Wie kann ich Ablenkung und Abschalten besser hinbekommen, als durch Fernsehn? – durch meinen Sport, durch Spaziergänge und mein Fernziel. wieder entspannt Bücher lesen 🙂

Was kann ich anderes als Fernseh machen? – natürlich meine Projekte: Uni, Sport, magische Arbeitsbücher, Ausbildungen und wichtig (wie schon oben): einfach mal Zeit nehmen für mich, außerhalb meiner Ich-Projekte 😉

Gemütlichkeit beim Fernsehn ist natürlich auch ne Sache. Vll häng ich ne schöne Decke über den Fernsehr? weil abschaffen will ich ihn ungern *g*

Was möchte ich denn sehen? – Montags Grimm und Sonntags (wenns klappt, zeitlich wegen Job): Kung Fu Panda – dammit wäre ich bei 2 Std. die Woche…krass, mal sehen ob das klappt *g*

Und falls zwei Stunden nicht schaffbar sind, sag ich jetzt mal, wär ich auch schon mit 10 Std. in einer Woche zufrieden.

Cu Nore

Mabon/Alban Elfed Spaziergang

Huhu,

da ich mich die letzten Tage ziemlich spirituell/magisch leer und ohne Kontakt gefühlt habe, habe ich von Freunden nen Tritt in den A.. erhalten und bin am Montag spazieren gegangen (ist zwar nach dem 22.9. gewesen). Es war ein sehr schöner Spaziergang und ich fühlte und sah die Fülle von Mabon. So habe ich einfach für mich gefeiert, indem ich genossen habe 🙂

Hier die Bilder vom Spaziergang

Cu Nore

meine Trommel

Nichts tun

Huhu,

ein Kumpel von mir hat mir gestern vorgeschlagen, mal 20min nichts zu tun. Das habe ich dann auch tatsächlich geschaft und werde es heute in die nächsten Tage noch weiter versuchen. Es hat sehr gut getan und ich war erstaunt, dass ich es durchgehalten habe.

Leider aber hab ich heute schon wieder mein Pensum nicht geschaft und das war gar nicht soo hoch angesetzt (eine Vorlesung lernen).

Ich brauch Zeit und Motivation, wer hat die für mich?

Cu Nore

meine Trommel

Spaziergang und Resüme der letzten Tage

Huhu,

heute habe ich es endlich mal wieder geschafft einen schönen Spaziergang zu machen und die Werse zu bewundern. Leider war ich wettertechnisch nicht optimal angezogen, also war es mir viel zu warm und bin daher schon nach ner Stunde nach Hause gegangen.

Ansonsten habe ich am Samstag nach dem Dienst einen schönen langen Fernsehtag gemacht (okay, ist nur zum Teil positiv, ich hab mich entspannt gefühlt, aber ich hab halt schon wieder vor der Kiste gehangen).

Am letzten Freitag hatte ich Ausbildungstag und habe indianische Tierkommunikation gelernt, aber das sagte ich ja schon. Hier jetzt einen Teil der Bilder:

Cu Nore

meine Trommel

Freitag, 24.05.2013

Huhu,

ein ganzer Ausbildungstag und es war wunderbar. Ich habe indianische Tierkommunikation praktiziert und geübt. Und im Tierpark schöne Fotos geschossen.

Am Beeindruckensten waren die Wölfe und eine Rehkuh. Mit diesen hatte ich am meisten Kontakt.

Ich erzähl später mehr, wenn ich die Bilder bearbeitet habe, um euch dann auch ein paar davon zeigen zu können.

Ich verbuche das mal unter der 20min für mich Aktion, da es mir soviel gegeben hat und so einen Tag Ausszeit vom BA Stress habe ich auch gut gebrauchen können.

Ach ja, die hab ich endlich fertig und meine Auswertung auch und meine Steuer ist auch fast fertig. Nächste Woche also alles nur noch abgeben und dann hat mich der Alltagstrott und hoffentlich auch meine  Übungen wieder 🙂

Cu Nore

Montag

Huhu,

gestern habe ich morgens die Pentastellung geübt und war dann nachmittags auf einem Geburtstag.

Abends haben ich dann mit Freundinnen geskypte und zum Abschluss des Tages habe ich in meinem Altarraum ein kleines schamanisches Ritual mit heiligem Raum und meinem Kraftstab veranstaltet.

Im Raum habe ich dann meditiert und die Schwinung auf mich wirken lassen.

Cu Nore

meine Trommel

Die 20min für mich – Aktion

Huhu,

da ich gerade oder wie immer viel zu tun habe, lautete meine erste Ausbildungsaufgabe: täglich 20min für mich nehmen, am besten ritualisiert und als I – Tüpfelchen dann am besten noch schamanisch.

Und ich habe mir gedacht, dass könnte ich auch gut bloggen 🙂

Hier also die letzten zwei Tage:

 Samstag

gab es keine direkte „für mich“ Aktion, aber ich habe mit meiner Familie, den Eltern meines Freundes und einem alten Freund meinen Geburtstag noch nachgefeiert. Das war sehr schön und ich wurde wieder reich beschenkt. Meine Aktion für mich war dann, in Amazon die Büchergutscheine auf den Kopf zu hauen.

habe ich es geschaft, morgens vorm Dienst und abends vorm Schlafen gehen, die Pentagrammstellung 3min einzunehmen und zu spüren.

Sonntag

Nach dem Dienst war das Wetter so schön, dass wir spazieren gegangen sind und ich habe endlich Weißdorn gefunden. Komisch, dass er jetzt erst blüt. Konnte auch Heimaterde von meiner Buche mitnehmen.

Abends wieder Pentagrammstellung geschaft.

Cu Nore